Drillbotics - Student Competition

Drillbotics® - Studenten Wettbewerb

Seit 2017 nimmt ein drei- bis fünfköpfiges Team der Technischen Universität Clausthal an dem internationalen Wettbewerb Drillbotics® teil. Das Ziel des Wettbewerbs liegt in der Konstruktion, dem Bau und der Verbesserung automatischer Bohranlagen im kleinen Maßstab. Bei den aktiven Teammitgliedern handelt es sich um Studenten unterschiedlicher Fachgebiete und Studienfächer.

Der Trend in der Bohrindustrie geht seit einigen Jahren zur Automatisierung von Bohranlagen und –prozessen. Die Entwicklung und Implementierung von Algorithmen zur Optimierung vieler Abläufe spielt hierbei eine wichtige Rolle um die Sicherheit und Effektivität der Bohrprozesse zu verbessern. Besonders die Filterung und Interpretation über- und untertage generierter Daten für die Anpassung der Bohrprozesse stellt hierbei eine große Herausforderung dar. Die Aufgabenstellungen des Wettbewerbes orientieren sich an diesen komplexen Problematiken, für die die Studenten während der Bearbeitungszeit Herangehensweisen und Lösungen entwickeln müssen.

Der Drillbotics® Wettbewerb besteht aus zwei Phasen, aus einer theoretischen und einer praktischen. In der theoretischen Phase werden Konzepte erarbeitet, wie die Aufgabenstellung, die vom Organisator SPE Drilling Systems Automation Technical Section (DSATS) veröffentlicht wird, angegangen und bewerkstelligt werden kann. Die Konzepte werden in einem Bericht kritisch beschrieben und beurteilt. Die Berichte der einzelnen Teams werden vom Veranstalter bewertet und die besten Mannschaften erreichen die praktische Phase, in der die Ideen umgesetzt werden. Bei der finalen Bewertung wird die Umsetzung und Komplexität der beschriebenen Konzepte bewertet, aber auch Sicherheitsaspekte spielen hier eine große Rolle.

In den Jahren 2017 und 2018 lag der Fokus der Aufgabenstellung auf dem Umgang mit hohen mechanischen Belastung auf den Bohrstrang. Ein inhomogener Gesteinskörper musste hier schnellstmöglich vertikal durchteuft werden. 2019 wurde eine neue Anlage entwickelt und gebaut, dessen Ziel die Ausführung automatisch gesteuerter, abgelenkter Bohrungen war, um ein vorher definiertes Ziel im Gesteinskörper zu treffen.

Die theoretische Phase des Drillbotics® Wettbewerbs beginnt jedes Jahr Anfang Oktober. Um den Wettbewerb auch in den nächsten Jahren erfolgreich bestreiten zu können, werden weitere Mitglieder unterschiedlicher Studienfächer gesucht. Hast du Interesse an der Entwicklung und Umsetzung neuer Technologien? Möchtest du dich mit anderen Teilnehmern verschiedener Länder und Nationalitäten messen? Dann melde dich gerne bei uns.

Die Umsetzung der Konzepte wird finanziell durch die Sponsoren Wintershall DEA GmbH und der ITE GmbH unterstützt.

Last Competitions

Kontakt

Erik Feldmann