Experimentelle Analyse von Conformance-Control Methoden - DGMK 844

Laufzeit

01.07.2020 - 30.06.2022

Beschreibung

Dieses Forschungsprojekt führt die Arbeiten aus dem DGMK Projekt 704 mit Kernfluten und der Mikrofluidiktechnologie aus dem DGMK Projekts 746 fort. Es werden die Entwicklungen der letzten Dekade zu Mechanismen für Konformitätsoptimierung in Reservoiren zusammengefasst.
Unter anderem auf dieser Literaturrecherche basierend, werden verschiedene Methoden, einschließlich in-situ quervernetzende Polymergele, für experimentelle Untersuchungen bewertet. Ihre Eignung und Leistung wird in Mikromodellen, welche auf reife Ölfelder mit üblichen Konformitätsproblemen maßgeschneidert werden, getestet. Hierzu werden die gewählten Methoden in einer vergeichenden Testserie unter gleichen Parametern untersucht. Hierbei kann die Injektion der Agentien sowohl auf der Injektions- als auch auf der Produktionsseite erfolgen. Verschiede Analysemethoden sollen die Mechanismen hinter einer Reduktion des Wasseranteils in der Produktion und eine höhere Ölprodukion identifizieren. Die effektiven Öl- und Wasserpermeabilitäten werden in ergänzenden Kernflutversuchen bestimmt.
Im Allgemeinen soll das Verständnis für die Anwendung verschiedener Produkte und Methoden im Feld erweitert werden. Es soll richtungsgebend sein für nachfolgende Experimente unter Reservoirbedingung, also unterschiedlichen Temperaturen, Lagerstättenwässer und Rohölen, verschiedener Öl- und Gasfelder.

Sponsoren und Partner

Dieses Forschungsprojekt der Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V. wird unterstützt von ExxonMobil Production Deutschland GmbH, Neptune Energy Deutschland GmbH, Vermilion Energy Deutschland GmbH & Co. KG und Wintershall DEA. Weitere Unterstützung ist dankend erhalten von Hallibuton, Poweltec and SNF.