Nachrichtendetails

Einzelnachricht

Kooperation mit Universität Gubkin

Das Institut für Erdöl- und Erdgastechnik (ITE) der TU Clausthal und die Russische Gubkin Universität für Erdöl und Gas aus Moskau haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet


Die staatliche Russische I.M. Gubkin-Universität für Erdöl und Gas in Moskau ist eine der ältesten und international renommiertesten technischen Universitäten Russlands mit dem Schwerpunkt auf Petroleum Engineering mit ausgeprägten Kontakten zur nationalen und internationalen Erdöl- und Erdgasindustrie und vielen Forschungsinstitutionen weltweit. Bereits in der Vergangenheit kam es mehrfach zu Kontakten der beiden Institutionen: Forschungsaufenthalte russischer Wissenschaftlern in den Achtzigern und Neunzigern am ITE sowie zum Beispiel eine Zusammenarbeit in einem TEMPUS TACIS Mobilitätsprojekt von 1999-2001.

In Vorbereitung eines aktuellen TEMPUS TACIS Projekts der TU Clausthal, der MU Leoben (Österreich), der Erdöl- und Erdgasuniversität Ploiesti (Rumänien) und fünf russischen Erdöluniversitäten zum Thema „E- und Distance Learning in Petroleum Engineering“ hat eine Delegation der I.M. Gubkin-Universität für Erdöl und Gas Ende November 2011 die TU Clausthal besucht. Nach Besichtigung des Instituts für Erdöl- und Erdgastechnik (ITE) und des Energieforschungszentrums Niedersachsen (EFZN) haben die russischen und Clausthaler Fachkollegen viele weitere Gemeinsamkeiten und Interessen in der Ausbildung der Erdölingenieure und Wissenschaftler bestätigt und beschlossen die Zusammenarbeit auch bilateral auszubauen.

Nach einer dreimonatigen Vorbereitungsarbeit wurde ein Kooperationsvertrag ausformuliert und vom Direktor des Instituts für Erdöl- und Erdgastechnik, Prof. L. Ganzer und dem Rektor der Russischen Staatlichen I.M. Gubkin-Universität für Erdöl und Gas, Prof. V. G. Martynov am 17. April 2012 unterzeichnet. Für die Koordination der Zusammenarbeit wurden Prof. V. I. Komaschenko und Dr.-Ing. V. Reitenbach beauftragt.

Im Zentrum der Zusammenarbeit steht der Austausch von Studierenden, Graduierten und Post-Doktoranden, die verbesserte Nutzung elektronischer Medien in der Ausbildung und Fachkommunikation, sowie die Durchführung von gemeinsamen Forschungsvorhaben. Die Vertragsparteien versprechen sich neue Impulse und Synergien in der gemeinsamen Ausbildung der Studenten sowie das Erschließen von neuen Wegen und Möglichkeiten in der angewandten Forschung.

 

Professoren der Russischen Staatlichen I.M. Gubkin-Universität für Erdöl und Gas bei der Besichtigung des 3D-Visualisierungslabors am EFZN mit Vertretern der TU Clausthal. Von links: Prof. L. Ganzer, Prof. A. I. Klutschnikov, Prof. V. I. Komaschenko (Leiter der russischen Delegation),  Prof. O. Langefeld, und Prof. A. P. Schmidt









Nachrichtenalter: 08.05.2012 15:04
Zurück

 

Suche  Sitemap  Hands-On Teaching  Datenschutz  Impressum  Verantwortlich: webmaster
© TU Clausthal 2017